Veit Mette und Böckstiegel

Veit Mette Ausstellung vor dem Museum Peter August Böckstiegel in Werther

Anfang August hatte ich bereits einmal auf die Ausstellung des Bielefelder Fotografen Veit Mette hingewiesen, die noch bis zum 12. September 2021 in Werther zu sehen ist. Gestern war ich endlich selbst dort und konnte mir die Bilder anschauen. Ich war begeistert! Veit Mette hat Menschen portraitiert und sie dabei mit einem Beamer mit Portraits von Böckstiegel überlagert oder ergänzt. Es ist schwer auszumachen, wo Veit Mettes Arbeit beginnt oder Böckstiegels Portraits aufhören. Ganz gekonnt wurden die Bilder kombiniert. Mette versteht es dabei, Ähnlichkeiten in den Physiognomien einzufangen, so dass ein ganz neues Kunstwerk entsteht.

Abends bekam ich dann noch eine Nachricht von Friederike Sinne. Sie hat ebenfalls gestern diese Ausstellung besucht und war sehr angetan. “Ein Besuch lohnt sich”, teilte sie mir mit.

Die Bilder von Veit Mette kann man unabhängig von einem Besuch des Museums anschauen, denn sie sind kostenfrei auf der Wiese zu sehen. Wer aber kunstinteressiert ist, sollte sich die derzeitige Böckstiegel-Ausstellung “Das frühe Werk – 1910 bis 1913” nicht entgehen lassen. Der Eintritt kostet 7 €. Man braucht den Impfausweis und eine Maske für den Aufenthalt im Museum.