Lost Places

© Judith Loeber

Ein Thema, das wir meines Wissens in der Foto AG noch nicht gemeinsam bearbeitet haben, ist die beliebte Motivsuche in “Lost places” – verlassenen Orten. Sie haben einen morbiden Charme, man kann die Fantasie wandern lassen und sich vorstellen, wie es früher mal ausgesehen haben mag oder was hier passiert ist. Manchmal trifft man unverhofft auf ein solches Objekt, oftmals ist aber das Betreten verboten und auch mit Gefahren verboten.

Die Leute, die um solche Plätze wissen, behalten dieses Wissen gern für sich, u. a. auch da sie Angst haben, dass diese Orte gänzlich zerstört werden, wenn es bekannt wird, wo sie sind. Einige dieser Plätze kann man aber mit Erlaubnis durchaus besuchen.

Das Foto-Magazin Digital Photo hat jetzt eine Artikelserie begonnen, die sich mit dem Thema befasst. Der Profifotograf Tobias Paul reist durch Deutschland, Österreich, Schweiz und stellt in der Serie diverse Fotolocations vor, die man teils auch mieten kann. >>> zum Artikel