Wer wanzt sich denn da ran?

Uwe Herkströter hatte sich kürzlich vorgenommen, im Garten die unzähligen Hummeln zu fotografieren. Dafür brachte er sein altes Macrobjektiv Canon EF 100 / 2,8 wieder mal in Aktion. Aber leider hat das nicht wirklich funktioniert, denn, so sagt Uwe, “das Objektiv ist zu langsam und zu laut. Manuell war ich auch nicht schnell genug, um die flinken Hummeln im Bild einzufangen”, sagt er noch. “Da kam die träge und im Blattwerk kaum erkennbare Wanze genau richtig. Besonders faszinierend finde ich den Panzer der Schabe.”

Makrofotografen aufgepasst!

Nur kurze Zeit könnt ihr kostenlos ein E-Book zur Makrofotografie erhalten…

Das Magazin “fotoespresso” gehört zum dpunkt-Verlag. Für kurze Zeit kann man sich dort nun ein kostenloses E-Book zur Makrofotografie mit 294 Seite als PDF sichern. Man muss nur den Newsletter abonnieren, der zudem ja auch mit interessanten Neuigkeiten rund um Fotothemen aufwartet.

Wer Interesse hat – hier geht’s weiter: “Um das E-Book kostenfrei zu erhalten, müssen Sie sich lediglich für unseren ebenfalls kostenfreien Newsletter (foto.news) anmelden. Sie bekommen anschließend einen Download-Link zugeschickt: Hier für die foto.news anmelden

Einstieg in die Makrofotografie: 5 Tricks, um kleine Dinge ganz groß zu zeigen

Ein Beitrag von Markus Thoma

Fernab von der direkt sichtbaren Welt gibt es noch eine spannende Parallelwelt zu entdecken: Und zwar die Welt der Makrofotografie. Der Reiz liegt darin, die gewohnte Umgebung noch einmal mit völlig neuen Augen zu sehen und die kleinen Dinge zu entdecken.

Wenn man sonst eher Porträts fotografiert, könnte man denken, man kommt um Nahaufnahmen irgendwie herum. Allerdings gibt es im Alltag immer wieder Situationen, in denen man Makro fotografieren muss: So z.B. die Fotografie von kleinen Produkten, das Ringfoto bei der Hochzeitsreportage oder andere detaillierte Aufnahmen. Details können auch in Porträtserien sehr abwechslungsreich wirken.

https://journal.markusthoma.com/makrofotografie-grundlagen/