Nikon ruft Fotografinnen zum Wettbewerb auf

© Nikon, „Female Facets“

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März hat Nikon mit „Female Facets“ ein Projekt speziell für die Frauen in der Fotografie gestartet, um damit besondere Aufmerksamkeit auf die femininen Facetten in der Fotografie zu lenken.

Zentral für das Projekt „Female Facets“ ist ein Fotowettbewerb, zu dem Nikon alle Fotografinnen aufruft. Bis Ende August 2021 können sie ihre Lieblingsbilder präsentieren und die dazugehörige Geschichte erzählen.

Reizvolle Preise winken den Gewinnerinnen: Gutscheine für wertige Nikon Ausstattung und tolle Workshops.

Wer mehr wissen möchte, schaut bei Nikon vorbei, und zwar hier:

https://www.mynikon.de/de/inspiration/nikon-female-facets

Der weibliche Blick

Lotte Jacobi: Head of the Dancer Niuta

Gibt es einen typisch weiblichen Blick in der Fotografie? Einen Einblick in 150 Jahre Geschichte der Fotografie gewährt der Bildband „Frauen sehen Frauen“. Die Anthologie ist Frauenbildern von Frauen gewidmet und stellt circa 90 Fotografinnen aus mehr als 100 Jahren vor. Berühmte Namen wie Lotte Jacobi, Germaine Krull, Joyce Tenneson bis hin zu Annie Leibovitz mit fast 160 Bildern sind vertreten.

Kurzbiografien aller hier präsentierten Fotografinnen und der Portraitierten machen aus der Anthologie schon fast ein Lexikon, das in der Zeit von Gender-Debatten und MeToo wieder ganz aktuell ist.

„Der weibliche Blick“ erschien erstmals 2001. Im September 2020 hat Schirmer Mosel eine neue Auflage herausgeben.