Kulturausflug nach Hamburg?

Ausstellungstipp “Moderne Zeiten”

Die Industrie im Blick von Malerei und Fotografie ist Thema einer Ausstellung des Bucerius Forums in Hamburg und läuft noch bis zum 26. September.

Erstmalig kommen hier beide Medien in einer Zwiesprache mit ihrer künstlerischen Sicht der Industrialisierung zu Wort. Die Entstehung und Entwicklung von Industrie führte zu erheblichem Wandel von Landschaft und Arbeit, was die Bilder deutlich thematisieren.

Zu Beginn der Industriealisierung Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Darstellungen fast romantisch. Danach erst fokussierte sich der Blick mehr und mehr auf die sozialen Aspekte. Die Ausstellung macht deutlich, wie sich der Blick auf Industrie und Mensch in den letzten 175 Jahren gewandelt hat.

Zu sehen sind Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern wie Adolph von Menzel, Léon-Auguste Mellé, Hugo van Werden, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Conrad Felixmüller, Oskar Nerlinger, Franz Radziwill, Walker Evans, Otto Steinert, Evelyn Richter, Bernd und Hilla Becher, Robert Voit, Heinrich Heidersberger, Thomas Struth oder Inge Rambow.

Tickets kann man vorab online buchen. buceriuskunstforum.de

Architektur und Fotografie

Thomas Maletz macht auf eine Ausstellung aufmerksam:
Noch bis zum 27. Juni 2021 läuft in Köln eine für Fotografen und Architekturinteressierte spannende Ausstellung, die vielleicht auch Mitglieder der Foto AG sehenswert finden.

Hélène Binet – Das Echo von Träumen: Zum 100. Geburtstag des Architekten Gottfried Böhm zeigt das Kölner Museum für angewandte Kunst (MAKK) Fotografien einiger seiner Bauwerke von Helene Binet und originale Zeichnungen dieser Bauwerke von Böhm selbst. Das MAKK in Köln ist im Übrigen selbst ein architektonisches Meisterwerk des Kölner Architekten Rudolf Schwarz und für sich gesehen einen Besuch wert.

Leider sind aktuell die Museen in Köln ab dem 29. März wieder geschlossen. Aber diese Ausstellung ist für die Zeit danach sicherlich eine Reise wert.

Wenn man anschließend noch Luft hat, liegt direkt nebenan das Kölner Diözesanmuseum Kolumba des weltbekannten Architekten Peter Zumthor mit einer hervorragenden Dauerausstellung.

Hier geht es zur Ausstellungsseite des MAKK. Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, findet auf der Seite auch einen kurzen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung.