Sumpfdotterblume

Aufgenommen mit einem selbstgebauten Diaprojektionsobjektiv Leitz Hector f=8,5cm 1:2,5 mit Fahrradstossdämpfer. Adapter für Canon. Es ist ein “getiltetes ” Bild.

Die ersten Blumen

Neben dem Bach
Den roten Weiden nach
Haben in diesen Tagen
Gelbe Blumen viel
Ihre Goldaugen aufgeschlagen.
Und mir, der längst aus der Unschuld fiel,
Rührt sich Erinnerung im Grunde
an meines Lebens goldene Morgenstunde
Und sieht mich hell aus Blumenaugen an.
Ich wollte Blumen brechen gehen;
Nun laß ich sie alle stehn
Und gehe heim, ein alter Mann.
(H. Hesse)

2 Antworten auf „Sumpfdotterblume“

  1. Die Sumpfdotterblumen sind ja so mit die ersten Blüher, die echten Farbkleckse in den Wiesen bzw. Gräben. Finde ich auch immer toll.

    Übrigens eine gute Idee einem Foto solche Gedanken mit auf den Weg zu geben.

  2. Hallo Manuela, das Bild finde ich sehr schön, dieses weiche Leuchten spricht mich sehr an. Aber was versteht man denn bitte unter einem “getilgten” Bild?
    LG Judith

Kommentare sind geschlossen.