Heftiger Flugverkehr beobachtet

Kraniche im Anflug
Kraniche im Anflug auf die große Kirr © Klaus Paepenmöller

Klaus Paepenmöller ist vor zwei Wochen auf den Darß gefahren, unter anderem um die Kraniche zu beobachten, die auf ihrem Weg in die Winterquartiere hier gern Rast machen. Nach 10 Tagen in und um Zingst hatte Klaus erstmalig einen verregneten Tag. Er und seine Frau sind aber sonst sehr aktiv und vorwiegend mit dem Fahrrad unterwegs. Morgens stehen sie mit den Kranichen auf und beobachten den Abflug und abends die Rückkehr der Glücksvögel von ihren Futterstellen auf die schützende Insel Kirr, die vom Deich aus gut zu beobachten ist.

„Natürlich benötigt man für gute Fotos eine möglichst lange Brennweite“, meint Klaus. „Besonders wichtig ist aber, sich vor den aggressiven Mücken am Wasser zu schützen!“ Auf dem Titelfoto sieht man eine der letzten kleinen Kranichgruppen beim Anflug auf die Insel im Abendrot. Unten sieht man hingegen einen der letzen Fahradfahrer, die bei Einbruch der Dunkelheit ihren Beobachtungsposten verlassen.

Fahrradfahrer verlässt seinen Beobachtungsposten
Feierabend! © Klaus Paepenmöller