Wasserburgen

Schloss Nordkirchen
Schloss Nordkirchen, Auffahrt © Judith Loeber

Zahlreiche Wasserburgen befinden sich im Münsterland. Ob das oben gezeigte Schloss Nordkirchen, Burgsteinfurt oder die Stadt Lüdinghausen, wo sich gleich zwei Burgen befinden – alle lohnen einen Besuch.

Die Burg Vischering in Lüdinghausen ist wohl die bekanntere Burg der Stadt. Rund herum sind wunderschöne Wege angelegt, die zu einem Spaziergang einladen. Seltsam verwachsene Hainbuchen säumen den Weg. Einstmals bildeten sie ein undurchdringliches Dickicht, das neben dem Wassergraben als weitere Schutzmaßnahme für die Burg diente, die ihr wehrhaftes Aussehen nie verlor.

Auch die Innenstadt und die andere Burg der Stadt sind in Kürze von hier zu Fuß zu erreichen. Die ursprüngliche Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde im 16. Jahrhundert zu einer typischen Renaissanceburg umgebaut. 2000 wurde sie umfassend restauriert und wird heute für soziokulturelle und andere Events genutzt.

Einige Kilometer weiter findet man den kleinen Ort Nordkirchen mit der ebenso genannten Schlossanlage, dem westfälischen Versailles. Eine prächtige Gartenanlage im französischen Stil ist jederzeit für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Schloss selbst beherbergt die Fachhochschule der Finanzverwaltung NRW und ist nur nach Absprache zu besichtigen. Einige Räume sind auch für Hochzeiten zu mieten. Ich hab im Sommer zahlreiche Brautpaare gesehen, die teils auch nur zum Fotoshooting herkommen.