Foodfotografie

lecker
Romanesco © Judith Loeber

Manchmal, wenn ich richtig chic essen gehe, bekomme ich meine Bestellung so schön serviert, dass es fast zu schade ist, das Gericht durch Aufessen zu zerstören. Da habe ich schon einmal den Wunsch, es im Bild festzuhalten. Aber so einfach ist die Foodfotografie nicht.

Was alles dazu gehört, Speisen so in Szene zu setzen, dass man beim Anschauen schon ein Pfützchen im Mund bekommt, erläutert Cliff Kapatais in seinem Buch „Foodfotografie – wirkungsvolle Fotos mit einfachem Equipment“. Es gehört zu den Fachbüchern der Edition ProfiFoto und wird auf der Webseite von profifoto.de ausführlich vorgestellt. Man bekommt in dem Artikel bereits einen guten Einblick und wertvolle Hinweise zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.