Fotobildband von Michael Martin

In seinem Bildband „TERRA“ zeigt uns Michael Martin ein umfassendes und differenziertes Porträt der Erde. Seine Fotografien präsentieren unseren Planeten in all seiner Schönheit und Vielfältigkeit. Dazu gibt er in seinen Texten das Wissen um die Verletzlichkeit dieser Anmut wieder. TERRA zeigt auf, welcher Verlust uns bevorsteht, wenn wir nicht rechtzeitig bessere Maßnahmen realisieren, um unseren Planeten zu schützen.

„Das ist bestimmt ein tolles Buch“, meint Rike und empfiehlt es hier weiter.

Erhältlich im Shop von Michael Martin oder beim Verlag Knesebeck. Zu seinem neuen Buch wird Martin vom 23.09.2022 bis zum 23.04.2023 auf einer großen Vortragstour dieses Projekt präsentieren, wie man das von ihm kennt. Er kommt dabei auch an Orte ganz in unserer Nähe, ziemlich zum Schluss sogar wieder in die Cultura in Rietberg. Hier findet man Details zu seiner Vortragstour mit Daten und Orten.

Danke an Friederike Sinne für diesen tollen Tipp!

Stand by Ukraine

Verbundenheit
Verbundenheit © Klaus Paepenmöller

Wenn ihr in der nächsten Zeit mal nach Berlin kommt, lohnt sich ein Besuch der Galerie des Vereins „Chaussee 36“. In 2015 gegründet, ist die CHAUSSEE 36 PHOTO FOUNDATION ein gemeinnütziger Verein, ‚der der Fotografie, insbesondere der experimentellen, historischen, erotischen und Akt-Fotografie, gewidmet ist.‘ Seit dem 2. April und noch bis zum 1. Mai 2022 zeigen sie

„Stand by Ukraine“ weiterlesen

SHE IS

SHE IS – ein Modeprojekt von Sunčana Dulić und Veit Mette

Im historischen Museum Bielefeld ist noch bis zum 06.02.2022 diese kleine feine Ausstellung zu sehen. Veit Mette arbeitet viel mit Mehrfachbelichtungen, was in diesem gemeinschaftlichen Projekt zu ganz besonderen Effekten führt.

https://www.historisches-museum-bielefeld.de/2022/01/20/she-is-modeprojekt-von-sunana-duli-und-veit-mette/

Und wer dann noch Lust hat weiterzuschauen besucht diese Sonderausstellung:

https://www.historisches-museum-bielefeld.de/2022/01/20/vorschau-sonderausstellung-frauenbewegt/

Ich bin am Sonntag dort gewesen, weil mich die Bilder von Veit Mette interessierten. Die Ausstellung zur zweiten Frauenbewegung seit den 1970er Jahren in Bielefeld hat in mir viele Erinnerungen wachgerufen.

Glanzlichter Ausstellung eröffnet

„Gut getarnt“: Eule, Gewinner der Kategorie „Artists on Wings“ © David Allemand, Frankreich

Im Naturkundemuseum Paderborn im Marstall Schloß Neuhaus hat am 14. Januar die diesjährige Sonderausstellung „Glanzlichter“ eröffnet.

Dieser internationale und größte deutsche Naturfotowettbewerb hat acht Kategorien und findet jährlich statt. 2021 haben über 800 leidenschaftliche FotografInnen aus aller Welt daran mit weit über 16.000 Bildeinsendungen teilgenommen. Mehr als 90 Siegerbilder sind im Paderborner Naturkundemuseum noch bis zum 15. Mai zu sehen.

Der Eintritt kostet nur wenige Euro. Derzeit ist ein Besuch im Museum ohne vorherige Terminbuchung möglich. Ein negatives Testergebnis wird nicht benötigt. Es gilt die 2G-Regelung, ein Nachweis ist vor Beginn vorzuzeigen.

Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 10-18 h.

>> Naturkundemuseum

>> Wettbewerbsseite: https://www.glanzlichter.com/

Zingstfahrer aufgepasst!

Zingst 2019

Das 15. Umweltfotofestival „Horizonte Zingst“ ist in Planung und soll vom 20. bis 29. Mai 2022 stattfinden. Was bisher bekannt ist: Ausstellungen von Suzan Pektaş „Dreams the Black Sea“, rasante Sportfotofrafie von David Ramos, Luftbildaufnahmen von Eik Hentschke; diverse Workshops z. B. von Klaus Wohlmann zu Mensch + Architektur oder Makro- und Detailfotografie. Infos gibt es hier:

https://www.zingst.de/see-you-15-umwelfotofestival-horizonte-zingst

Statt des ausgefallenen Festivals im letzten Jahr gab es ja das ganze Jahr über Ausstellungen in Zingst. Einige davon mussten inzwischen wieder abgebaut werden, sind aber als Online-Ausstellungen weiterhin zu sehen. Links dazu findet man auf dieser Seite:

https://www.zingst.de/festival-ausstellungen

Helmut Newton Retrospektive in Berlin

Helmut Newton Legacy
helmut-newton-foundation.org

Ein Tipp für Berlin-Reisende: Ein Besuch der Helmut Newton Stiftung lohnt sich immer, aber derzeit besonders. Noch bis zum 22. Mai 2022 zeigt die Stiftung die große Retrospektive „Helmut Newton Legacy“. Etwa die Hälfte der circa 300 gezeigten Bilder sind zuvor noch nie ausgestellt gewesen. Newtons Modefotografie zeichnet auch ein gutes Bild der jeweiligen Zeit. Hier erfährt man mehr:

Helmut Newton in Berlin

Danke, Friederike, für den Tipp!

error: Content is protected !!